Auf Twitter folgen

Freitag, 25. Februar 2011

Stimmen der Highland bagpipe: Übung 2



1. Wir schalten die mittlere Tenor Drone stumm, in dem wir sie verkorken. Wir nehmen den Pipe Chanter aus dem Stutzen und verkorken diesen ebenfalls.
2. Wir erklären die äußere Tenor Drone als Referenz und stimmen dazu die Bass Drone.

3. Sollten sie sehr weit auseinander liegen, drehen wir den Tuning Slide (den unteren verschiebbaren Teil der Bass Drone) eine weite Strecke in die eine oder andere Richtung.

4. Wenn die eine oder andere Richtung eine Vebesserung des Klangs bewirkt hat, schieben wir den Tuning Slide langsam in kleinen Schritten.

5. Der Zusammenklang nicht gestimmter Drones ist unruhig, das geübte Ohr hört einen durchgängigen Puls, der zwischen Bass Drone und Tenor Drone weniger stark hervortritt als zwischen zwei Tenor Drones. 
Dessen Schläge folgen 
-um so schneller aufeinander folgen, je stärker die Verstimmung der Tenor Drones zueinander ist. (do-do-do-do-do-do) und
-um so langsamer, je mehr die Verstimmung der Tenor Drones zueinander abnimmt.




Cheers 
Herbert Bartmann